Print This Page

Jahresrückblick 2017 am 14.01.19

Beginn eines neuen Vereinsjahres – Rückblick auf das verflossene

JMV und Öffentlicher Jahresrückblick des TDB am 14.01.2018

Es war wieder einmal soweit, dass unser Verein über das Erreichte des vergangenen Jahres beriet und Ausblick auf die Aktivitäten des Jahres 2018 nahm. Dazu trafen wir uns am Sonntag, den 14. Januar, im Vereinszimmer der Wildgaststätte „Hubertusgarten“ im Dresdener Stadtteil Bühlau, zu unserer Jahresmitgliederversammlung. Der Veranstaltungsort war gewählt, - zum einen, dass uns diese Gaststätte als sehr gastlich bekannt ist, - zum anderen, weil im ebenerdigen Tagungsraum auch die Teilnahme unseres Ehrenmitglieds Anke PAUL, welche an den Rollstuhl gefesselt ist, möglich wurde.

Fast pünktlich waren wir vor Ort, sodass unsere Vorsitzende Silvia WEISE die JMV ohne Verzug eröffnen konnte. Sie gab Bericht, über die Unternehmungen des TDB im Jahr 2017 und über die Dinge, die für 2018 geplant sind. Weitere Berichte gaben Regina SCHWABE in ihrer Eigenschaft als 2. Vorsitzende und Nadin SCHUBERT als Kassenwart. Auch Heidrun TENNERT kam als Kassenprüferin zu Wort. Alle Ausführungen bestätigten eindrucksvoll, dass das verflossene Jahr für unseren Verein sehr erfolgreich war. Herausgehoben galt das insbesondere für unser Lustlager im Mai. Bei dieser unserer eigenen Veranstaltung, mit der wir unseren vielen Darstellerkollegen unseren Dank abstatten, war sie noch als Gast dabei, aber nun hat unsere sorbische Freundin Carola GEPPERT (aus Bad Muskau) den Weg als Mitglied zu uns gefunden. Wir konnten sie hier im „Hubertusgarten“ als solches begrüßen.

Nach der Beratung konnten wir das probieren, was Küche und Keller unserer Traditionsgaststätte (seit 1877) herzugeben in der Lage ist. Nachdem wir uns gesättigt hatten, galt es, den Raum so umzugestalten, dass wir, trotz der räumlichen Enge, auch Gäste empfangen konnten. Die erschienen dann auch in persona Werner POHLE und Veneta LORENZ mit Mutti Kathi LORENZ, Bernd SCHALLER und Christine BARTEL nebst Wolfgang PETZOLDT, sowie in unseren Stammgästen Gisela und Wolfgang WEISE. Mehr hätte der kleine Raum auch kaum fassen können.

Sie alle waren erschienen, um mit uns vom TDB, auf das zurückzublicken, was im Jahre 2017 unser Vereinsleben ausgemacht hat. Mit ihrer Beamer- Präsentation konnte das die Referentin Silvia WEISE eindrucksvoll vorführen.

Die Mehrheit der Anwesenden nahm nach Vortragsschluss noch im Restaurant zum Abendessen Platz. Dabei wurde noch etwas geplauscht und manche erinnerungswerte Episode aus den erlebten Events wurde zum Besten gegeben. Was haben wir alle von Bühlau mit nach Hause genommen? Nun, es ist nicht zuviel gesagt, wenn wir behaupten, der TDB hat seinen Platz auch weiterhin in der Familie der Barockdarsteller und die Zusammenarbeit ist auch ohne AKB für alle Seiten fruchtbar möglich. In dem Sinne schieden wir voneinander und waren es zufrieden... (eingestellt am 15.01.2018)     



Zurück