Print This Page

20. Heimatfest Großkmehlen am 7.09.19

20. Schloss- u. Hopfenfest Großkmehlen  am 07. 09. 2019

Zwischen Wasserschloss und Silbermannorgel – Großkmehlen

Seit dem Festumzug zur 800 Jahrfeier in Dresden, sind wir mit den Mitgliedern des Heimatvereins 1205  e. V. dieses netten Schradendorfes in freundschaftlicher Verbindung. Der damalige Bürgermeister Herr MÜLLER hatte uns betreffs Zusammenarbeit angesprochen und wir TDBer schreckten zunächst zurück. Das war den Pestbeulen der Großkmehlener Akteure geschuldet, gab sich aber unsererseits schnell. Seither waren wir mehrmals in Großkmehlen und brachten uns bei dem dortigen Heimatfest ein. Da es heuer ein Jubiläum gab, - das Schloss- und Hopfenfest wurde zum 20ten male durchgeführt, wurden wir wiederum angesprochen und gaben unsere Zusage, denn die damaligen Pestbeulen waren aufgetragen und falsch, wie heuer unsere Teilnahmebegeisterung echt war.

Als wir am Samstag, den 7. September auf dem Festareal eintrafen, waren die Ausrichter noch voll am werken. Wir Dresdner nutzten die Zeit um Ausstellungsobjekte im Schloss und den wunderbar weitläufigen Schlosspark zu besichtigen. Wenn wir vergleichen, wie das alles bei unserem ersten Besuch noch aussah und wie alles gewachsen und heute in neuem Glanze erstrahlt, kann man die Großkmehlener nur ganz herzlich beglückwünschen. Wenn auch der Restaurierungsfortschritt zeigt, dass sich die Schloss- und Gartenverwaltung Brandenburgs sehr rege um dieses Landschloss bemüht (nicht nur um die Prunkstücke), so ist doch auch das Mittun des Heimatvereins nicht zu übersehen.

Da bringen wir uns doch als Traditionsgemeinschaft gern ein. Zunächst bestand unser Beitrag aus dem Flanieren durch das Festgelände, wo wir nette Begegnungen mit frühen Gästen, Standbesitzern und anderweitig Mitwirkenden, sowie mit Mitgliedern des dortigen Heimatvereins hatten. Dabei bewarben wir das noch von uns folgende Mittun unserer TDB.

Als es dann soweit war, dass wir aktiv werden konnten, zeigte sich, dass unsere Werbung erfolgreich war. Ja, bei unserem Programm im Schloss, - mit Tanz und Gesang, sowie barocker Modenschau, waren die Plätze bis auf den letzten besetzt, - auch auf Stehplätzen folgte man unserer Darbietung. Der Beifall sagte uns, dass wir mit unserem Beitrag gut angekommen waren, - dank auch der technischen Betreuung durch unseren Frank Weise.

Der Folgetag kann vom Rezensenten nicht näher beleuchtet werden, da er in dessen früher Morgenstunde in den geplanten Alpenurlaub entfleuchte und daher nichts vom weiteren Geschehen sagen kann. Allerdings lobten unsere Vereinsmitglieder die gute Unterbringung und unsere weitere Integration ins sonntägliche Festgeschehen. Aus all unseren positiven Eindrücken ist abzuleiten, dass wir auch künftigen Einladungen nach Großkmehlen gerne folge leisten werden. Text: Bernd Schwabe Fotos: Dagmar Rex und Bernd Schwabe (eingestellt am 2. Oktober 2019) 

 

 

 

 

 



Zurück