Print This Page

10 Dresdner Schlössernacht am 21. Juli 2018

10. Dresdner Schlössernacht am 21.07.2018

Vielseitiges reges Leben an den Dresdner Elbschlössern

Seit 10 Jahren sind wir als TDB bei der Schlössernacht dabei, was wir unserer Silvia WEISE (Storiet Event) verdanken (und die mit uns auf die 10. Schlössernacht, ihren 10. Hochzeitstag, einen 73. Geburtstag und vielerlei andere gute Momente angestoßen hat). Dafür, dass wir dabei sind, ist es unsere Pflicht, im Festareal zu festgelegter Zeit (17:00 – 19:00 Uhr) zu flanieren, uns zu präsentieren und die V. I. P.- Gäste (Sponsoren, Ehrengäste) zu begrüßen. Uns fällt das nicht schwer, zumal nach 19:00 Uhr noch viel Zeit für eigene Unternehmungen bleibt. Der TDB ist in zwei Gruppen unterwegs, - eine im Eingangsbereich und eine am Lingnerschloss/Schloss Eckberg. In beiden Bereichen gibt es vielseitige Kontakte mit anderen Darstellern, wobei dem Rezensenten besonders die Stelzenläufer (herrlich der Pudel) und tanzenden Blütenmädchen gefallen haben. Sicher fand auch die Musik mit ihren unterschiedlichsten Stilrichtungen viele begeisterte Zuhörer, aber das Ineinanderklingen und Übertönen wollte mir auch heuer nicht gefallen.

Nach 19:00 Uhr zogen wir unsere Kreise weiter und begegneten unseren anderen Leuten, die an den Schlössern flanierten. Gemeinsam zogen wir zu unserem „Hinter den Kulissen“, wo sich unser Kurfürst und seine Reichsgräfin von Cosel bereits zum Ausruhen platziert hatten. Selbstverständlich suchten wir deren Nähe und tauschten unsere Eindrücke über diese ZEHNTE aus. Andere Teilnehmer der Dresdner Barockszene schufen sich ihren eigenen Ruhepol im Gebäude. Schade, denn ein Austausch ist immer fruchtbar. Aber wir hatten dort im Hinterhof so nette Begegnungen mit Künstlern, dass wir froh waren, unsere Schritte nach hier gelenkt zuhaben.

Wir blieben noch bis zum Feuerwerk und auch Teile der Lasershow ließen wir uns nicht entgehen, - aber dann zog es uns pflastermüde Schlossnächtler mit Macht in die Falle.

Wir danken Silvia WEISE für die Einladung und hoffen auf die Einladung für die ELFTE, um dort Gemeinschaftlichkeit und unser Engagement in Sachen Barock, uns und dem Publikum, mitteilen zu können. Der Autor dankt allen seinen Freunden, die ihm Fotos zur Bebilderung dieses kleinen Beitrages zur Verfügung gestellt haben. (eingestellt am 26. Juli. 2018) B.S.



Zurück