Print This Page

Barockgrill am 7. 10. 2017

Das Wetter war nicht nach der TDBer Willen, - doch sie taten dennoch grillen:

Unser Barockgrillen an anderem Ort (7.10.2017)

Wenn man als Verein eine eingeschworene Truppe sein will, dann gehört die Geselligkeit zuförderst dazu. Also gab es auch heuer unsere Grillfete. Bevor es soweit war, startete Silvia WEISE zur Mithilfe und Regina SCHWABE sammelte drei Vereinsfreunde ein, um sie zum Ort des Geschehens zu bringen.

Und weil wir alle die freundschaftliche Geselligkeit mögen, waren (mit einer Ausnahme) auch alle VereinsfreundInnen vor Ort.

Vor Ort war diesmal in Altwahnsdorf (OT von Radebeul), wo uns unsere Freunde Annerose und Siegmar JENtZSCH am „Tag der Republik“ zum Grillfest und der vorher anberaumten Mitgliederversammlung, erwarteten. In ihrem weitläufigen Anwesen ist viel Platz, sodass wir Versammlung und Grillspaß, wetterbedingt, ins Haus verlegen konnten.

Zunächst bewirtete uns Renate AL AtRASH mit Kaffee und Kuchen, womit wir deren 65. Geburtstag nachfeierten. Aus diesem Anlass knallten auch die Sektkorken.

Natürlich konnten wir auch unser Ehrenmitglied Anke PAUL bei unserer Fete begrüßen.

Gegen 16:30 Uhr eröffnete unsere Vorsitzende Silvia WEISE die Mitgliederversammlung. Während dieser Zusammenkunft konnten vorwiegend erfreuliche Dinge erörtert werden. Der Punkt, wo das nicht so zutrifft, wurde schnell abgehandelt und dann (hoffentlich) für immer ad acta gelegt. Nach den vielen schönen Events, die wir 2017 erlebten und z. t. ausrichteten oder daran beteiligt waren, richtete die Versammlungsleiterin ihr Augenmerk auf die noch vor uns liegenden 2017er termine.

Größeren Raum nahm der Ausblick auf unsere möglichen Unternehmungen im kommenden Jahr ein. Es zeichnen sich wieder einige sehr besuchenswerte Veranstaltungen ab. Unsicher sind wir darin, ob es auch wieder einen öffentlichen Jahresrückblick geben sollte, da wir die letzten Male die Öffentlichkeit kaum noch erreichten. Aber darüber entscheiden wir noch. Der Rezensent gehört zu den Befürwortern.

Da die Versammlungsleiterin unsere Zusammenkunft erst gegen 18:15 Uhr beschloss, war zu ersehen, wie wichtig die Erörterung der einzelnen behandelten tagesordnungspunkte war.

Nun kam der Spaß zu Wort und den hatten wir en masse. „Ganz nebenbei“ deckten unsere Damen die Tafel im „Kuhstall“( diese Nutzungsart hatte der Partyraum in früheren Zeiten) und brachten all die leckeren Sachen auf den tisch, die von den Vereinsmitgliedern mitgebracht und von den Gastgebern zubereitet wurden waren.

Die Kerle verlegten ihr tätigkeitsfeld nach Draußen. Siegmar präsentierte uns einen Grillplatz vom Feinsten. So einen feinen Ofen oder Kamin hat mancher nicht in der Wohnung stehen. Aber was will man von einem Ofensetztermeister anderes verlangen?

Aber mit dem Anzünden hatten die Kerls so ihre liebe Not, - zunächst! Erst brannte die tüte mit der Grillkohle, ehe der Grill in Flammen aufging. Nun aber richtig. Bratwürste von EDEKA, Asia- Steaks vom ollen SCHWABE und „Warme Spießchen“ von unserer Elke MEtZNER genossen nun die mollige Wärme des Grillofens und die fachmännisch gleichmäßige Bräunung durch unseren bewährten Grillmaster Frank WEISE.

Gegessen hat dann jeder selbst, - und das reichlich. Als späteres Schmeckerchen reichte uns unsere Nadin SCHUBERT ihre vorzüglichen und hauchzarten Eierkuchen, wie sie so wohl nur jemand hinbekommt, der es dort gelernt hat, wo es Nadin ihrer Oma und Mutti abgeguckt hat, - im Siedlungsgebiet der Russlanddeutschen. Ich sage nur Hhhhmmm…

Satt und faul musste dennoch irgendwann in dunkler Nacht an den Heimweg gedacht werden. Wir hatten wieder eine schöne lustige und kulinarische Fete, die durch das Mitwirken aller und den guten ton in unserer Gemeinschaft zum vollen Erfolg wurde.

Daher kann ich an dieser Stelle allen Beteiligten nur herzlich danken. Dieser Dank gilt in besonderem Maße unseren „Herbergseltern“ Annerose und Siegmar für die freundliche Aufnahme und Renate für die Kaffeetafel. Danke auch dafür, dass wir (fast) alle, so viel Interesse an unserem Fest und damit am TDB gezeigt haben. Es macht schon Spaß in dieser Gemeinschaft Gleichgesinnter!!! Das meint Euer Secretarius Bernd SCHWABE, der diesen text geschrieben und die Lichtgemälde geschaffen hat. (eingestellt am 9. 10. 2017- mit dem Schriftbild ohne ordentliches T)



Zurück