Print This Page

Fotoshooting zum Sächs. Fototag am 29.10.11 in Zschadraß

Ein schöner Herbsttag mit Blitzlichtgewitter und Lichtbildnern

Als Motive bei den 12. Sächsischen Fototagen in Zschadraß am 29.10.2011

 Hätte man uns nicht vor die Linse haben wollen, wären wir wohl nie nach Zschadraß, einem Ortsteil von Colditz, verschlagen wurden. Von Silvia WEISE eingefädelt, begaben sich 8 Mitglieder des TDB ins Leipziger Land, wo uns im Gelände der Psychiatrischen Klinik (die Ortswahl hatte für uns keine nähere Bedeutung) die Gastgeber der Fototage vom >>Kunst- und Fotoverein Grimma e. V. << erwarteten. Wir waren überpünktlich da und hatten Zeit uns ohne hektische Eile in unsere Roben zu werfen. Frisurmodels teilten sich  zum Verschönern mit uns die Räume der Cafeteria. Da ruhte zunächst mancher Blick oller Grafen drauf, aber dann siegte doch die Erinnerung an die Frische der Erzgebirgsmädels, wie wir sie in ihrer ungeschminkten Natürlichkeit als Models  zu den Klöppeltagen in Annaberg erlebten. So trieb es uns ins Freie, in den Park, der naturgeschminkt im strahlenden Licht des Goldenen Herbstes vor uns lag und wir harrten nun der Dinge… Die frisch gestylten jungen Damen waren als Tüll verschleierte Waldfeen entfleucht und wir harrten und wir besuchten die benachbarte Kirche und danach harrten wir weiter und das die ganze Zeit in Blick- und Rieschweite eines leckeren Kuchenbüffets der Damen vom Grimmaer Fotoverein. Es dauerte noch eine Weile, bis unsere Folter aufgehoben wurde. Von den Waldfeen so sehr gefangen, oder erschreckt, konnten sich die Akteure des Fototages wohl nicht trennen und fanden offenbar immer wieder jede Menge neuer lohnender Motive, so dass der Zeitplan bald gekippt war. Wir flanierten etwas durch den Park und genossen die wärmenden Strahlen der Herbstsonne, die von den Fotografen als ideale Beleuchtung gepriesen wurde. Und die stiefelten nun heran, - nicht ein Dutzend, oder zwei, drei, - nein, es nahte dann eine ganze Armada. Bald waren wir von den Fotojüngern eingekreist und der Hoflichtmalender und Kämmerer Graf Schwabe zu Nau versteckte schnell und verschämt seine kleine Knipse, - bei soviel hochkarätiger schwerer Fototechnik, die manchem der Fotofreunde schier den Rücken beugte, konnte er wohl nicht anders… Um uns klickte und blitzte es und kamen die Anweisungen für die beste Positur, dass es eine Freude war. Was sind wir bei unseren Flaniergängen schon geknipst wurden, - von Nippon bis zu den peruanischen Anden nahm man uns per Speicherkarte oder Film mit in die Heimat, aber diesmal wurden wir fotografiert. Leider verhinderte der gekippte Zeitplan, dass wir uns den Objektiven auch noch in anderen Gewandungen stellen konnten. Dabei hatten wir mehrere Kleidersäcke mit Zweitroben und Truhen mit Accessoires mit zu den Colditzer Fototagen geschleppt. Als das Klicken der Kameraverschlüsse nachließ, und die braven Leute vom Hofe August des Starken schon vor Hunger ganz schwach waren, konnten sie dem Kuchenbüffet den Rest geben. Lecker Sachen waren noch zu Auswahl und nach dem wir uns gestärkt hatten, formierte sich die Fotografenarmada  nochmals und ging erneut zum Angriff über. Dabei waren auf Seiten der Lichtbildner auch einige fotografierfreudige Damen und eine mitgliederstarke Jugendfotogruppe im Einsatz. Langsam aber machte das warme Licht dieses schönen Herbstnachmittages der einbrechenden Dämmerung Platz und die Teilnehmer der Sächsischen Fototage (29. – 30.10.2011) verzogen sich in Richtung des Schlosses Colditz, von wo die Tradition der Fototage ausgeht, und widmeten sich den weiteren Programmpunkten ihrer Veranstaltung. Wir haben die Fotofreunde aber nicht entlassen, ehe wir ihnen das Versprechen abgenommen haben, uns in Bälde einige Ergebnisse dieses Fotoshooting zukommen zu lassen. Diese Fotos sollten dann hier in unserer Galerie zu sehen sein. Wir verließen den Klinikpark in der Gewissheit, einer schönen Sache gedient zu haben.

Sächsische Fototage: Schloss Colditz im Leipziger Land – veranstaltet vom Kunst- u. Fotoverein Grimma e. V., Gesellschaft Schloss Colditz e. V., Deutscher Verband für Fotografie e.V. (DVF) sowie Sächsischer Fotoverband e.V. (www.fotoverein-grimma.de) Fotos und Text: B. Schwabe

Wir danken für die Bereitstellung der Fotos (am 22.11.11) von Akteuren der Sächsischen Fototage 2011: Lutz Leo BERGER, Thomas KUBE, Friedrich GROßMANN, Marie MÜLLER, Sophie, August, LETZNER. Diese Bilder sind als Nachschlag an unsere Fotozusammenstellung angehängt./B.S.

 



Zurück