Print This Page

 

Tilo Meißner - als Kurfürst Friedrich August I.

             (12.12.1959 - 04.04.2013)

Tilo war einer der ersten Barockenthusiasten Dresdens und damit  Mitbegründer der Dresdner  Barock- Szene. Er gehörtauch zu den Gründungsmitgliedern des TDB und des AKB. Durch sein Auftreten und seine kameradschaftliche Art hat er sich in der Szene schnell einen Namen gemacht und viele gute Freunde in Nah und Fern gewonnen. Aus gesundheitlichen Gründen musste Tilo MEIßNER, der ein Baugeschäft führte, aus dem Berufsleben ausscheiden. Nunmehr steckte er seine ganze Liebe und Kraft in die Ausübung unseres gemeinsamen Hobbys. Nach einer Auszeit, die ihn auch ein längerer Aufenthalt im Krankenhaus aufzwang und ihn zum kürzer treten nötigte, wurde er am

27. Februar 2013 zum Ehrenmitglied unseres Vereins ernannt.

Leider hat Tilo seinen letzten Kampf nicht bestanden, - aber im TDB wird er immer einen Ehrenplatz an der Spitze des Vereins/ der Traditionsgemeinschaft einnehmen, da er auch für immer einen festen Platz in unseren Herzen einnimmt.

 

Unserem Gründungsmitglied und langjährigem Freund, Mitbegründer der Dresdner Barockszene nach der Wende, Tilo MEIßNER †, wurde am 27.02.2013 die TDB- Ehrenmitgliedschaft verliehen. Zur Überreichung der Ernennungsurkunde besuchten die Vorsitzende Silvia WEISE und der Schriftführer Bernd SCHWABE unseren Freund im Krankenhaus, - natürlich, wie es sich bei einem Krankenbesuch bei Majestät geziemt, in Robe. Tilo war sehr erfreut, auch über die Grußkarte mit den Unterschriften der TDB/AKB- Mitstreiter, was, so glauben wir, ihn sehr aufgerichtet hat. Seinen Optimismus und Humor und viel Zuversicht hatte er noch nicht verloren. "Es wird Zeit, dass ich wieder eine Audienz gebe, - spätestens beim Lustlager!" Aber dann hat er den Kampf gegen seine tückische Krankheit doch verloren. Wir wären gern wieder Tilo, als sein Hofstaat, gefolgt, dem er so  authentisch und mit viel Herzblut als Geenisch  vorangegangen ist. /B.S.

 

Ehrenmitgliedschaft

Wir trauern um unser Ehrenmitglied Tilo Meißner, der uns am 04.04.2013 für immer verlassen hat.

 

Darsteller

 


Maria Aurora Gräfin von Königsmarck / 1.Mätresse August des Starken (Silvia WEISE)

 

Bernhardt Heribert Graf von Schwabe zu Nau / Kämmerer und Directheur der Hofcantzeley und Scriptencammer/Gesandter in Russisch- Finnland (Bernd SCHWABE)

 

Regina Baronessa de Moretti / Gräfin zu Nau / Hofsängerin (Zeit August II) - Caterina Regina Mingotti / Sängerin am Hoftheater (Zeit August III.) (Regina SCHWABE)

 

Wilhelm Christoph Graf von Weißenberg, Baron zu Ossig / Landadeliger und Gesellschafter bei Hofe (Frank WEISE)

 

Prinzregent Philipp I. von Bourbon, Herzog von Orléans und Anjou  (Rudolf FRITZSCHE)

 

Erdmuthe Dorothea Reichsgräfin von Zinzendorf, geborene Gräfin Reuß zu Ebersdorf (Elke METZNER)

 

Henriette Baronin vonZetau (auch Zethau) /  Hofdame und Gesellschafterin der Kurfürstin Eberhardine von Sachsen (Renate LIEBE)

 

Charlotte Christiane Prinzessin von Braunschweig - Wolfenbüttel - Lüneburg (Mündel der Kurfürstin Eberhardine von Sachsen) Zarewna von Russland (Arina ADLER)

 

Magdalena Sophie Gräfin von Roo / Oberhofmeisterin der Zarewna (Nathalia Adler)

 

Anna Karolina Gräfin Orzelska [Illegitime Tochter August des Starken] (Nadin SCHUBERT)

 

Carl Friedrich Freiherr von Erdmannsdorff auf Schönfeld / Kursächsischer Kammerherr (Günther TENNERT)

 

Erdmuthe Sophie Freifrau von Erdmannsdorff auf Schönfeld / Gemahlin des Kammerherrn C.F. Frh. von Erdmannsdorff (Heidrun TENNERT)

 

Christoph Heinrich Reichsgraf von Watzdorff auf Pförten / Kabinettsminister (Siegmar JENTZSCH) 

Wilhelmine Friederike Reichsgräfin von Watzdorff, geborene Freifrau von Bock- Blosheim- Gerstheim - Ehefrau des Kabinettministers (Annerose JENTZSCH)

Marie Sophie Gräfin zu Köstritz / Hofdame in Dresden und Pretzsch (Martina Hebing)

 

Ehrenmitglied (Anke Paul) 

 

 

Ferner schließen sich dem Gefolge unseres Hofstaates gute Freunde mit gleichen Interessen an, - wie z. B. der Stadt- und Platzmajor von Dresden Oberst Graf Alexander von Bose und Gemahlin (Wolfgang PETZOLDT und Christine BARTEL), sowie die Mitglieder der IG "Barock 1690" und des (ehemaligen) AKB u. a. Werner POHLE begleitet uns bei unseren Unternehmungen oftmals als Darsteller des Kurfürsten Friedrich August.Zudem stärken auch mehrere Fördermitglieder, die nicht in Robe agieren, unsere Reihen.

 

Für die Auswahl der historischen Personen steht die Identifikation mit deren Leben und Charakteren an erster Stelle, um sie so authentisch wie möglich und im richtigen geschichtlichen Zusammenhang verkörpern zu können, bzw. bei fiktiven Figuren eine entsprechende glaubhafte Legende zu verwirklichen. So wird,  z. B. vor dem Hintergrund, dass ein Darsteller Bluter ist, der Umstand des Barttragens dadurch erklärt, dass dieser Höfling als Gesander im kalten Russisch- Finnland wirkt und durch seine Gesichtsbehaarung wirkungsvoll gegen Kälte und Sturm geschützt ist. Derartige Ausnahmen gab es auch im wahren bartlosen Barock - siehe Zwinger- Bildhauer Balthasar Permoser, der stolz und über jeden Spott erhaben, seinen haarigen Gesichtsschmuck trug,- oder Hofmaler und Miniateur Gabriel Ambrosius Donath, dessen Vollbart dem Permosers in nichts nachstand. Donath trug selbigen oft im Zopf geflochten und über die Schulter geworfen. /B.S.


Zurück